Die Hotline zur Zählerstands-übermittlung – ein innovativer Service für Ihre Bürger

Unser Ziel ist es Ihren Bürgern eine Zählerstandsübermittlung zu jeder Tages- und Nachtzeit zu ermöglichen. Eines ist klar: so gut wie jeder Haushalt besitzt ein Telefon – Festnetz oder Handy. Über die sprachgesteuerte WATERLOO Hotline können Ihre Bürger zum Ortstarif den Zählerstand an Sie übermitteln.

 

 

Obwohl viele Menschen Smartphones und das Internet für den alltäglichen Gebrauch nutzen, gibt es noch immer BürgerInnen die solche Technologien nicht zur Verfügung haben. Genau für diese Kunden haben wir eine Möglichkeit gefunden, um sie genauso einfach in die Zählerstands- übermittlung zu integrieren – die WATERLOO 24-Stunden Hotline. Über eine vollautomatische Telefonhotline geben die Verbraucher Zählernummer, Kundennummer und Zählerstand ein. Per Kurznachricht erhalten sie eine Übermittlungsbestätigung. Einfach und schnell.

 

 

Wie funktioniert die Wasser Voice?

Die Wasser Voice ist die einfache und für jeden Bürger nutzbare Telefonhotline zur Übermittlung des Wasserzählerstands und funktioniert folgendermaßen:

  • Sie erhalten von uns eine Telefonnummer mit der ortsunabhängigen Vorwahl 0720.
  • Auf dieser Telefonnummer wird der Anrufer durch die Wasserzählerstandsübermittlung geleitet.
  • Über die Tasten seines Telefons gibt der Bürger seine EDV Nummer, die Zählernummer und den Zählerstand ein.
  • Der ganze Vorgang dauert keine Minute.
  • Am Ende erhält der Anrufer, wenn er von einem Handy angerufen hat, eine SMS Bestätigung.
  • Sämtliche Daten laufen im Management Center zusammen.

 

Diese smarte Lösung bringt Vorteile für Wasserwerke und Bürger indem die Übermittlung von einem Festnetzanschluss oder Handy zu jeder Tages- und Nachtzeit erfolgen kann. Ihre Kunden finden eine Übermittlung des Zählerstands per Handy oder Festnetz-Anschluss vor allem eines: praktisch! Lange Warteschlangen schätzen sie dagegen weniger. Zudem erfordert die Ableseperiode einen hohen Personalbedarf – diesen können Sie sich mithilfe der WATERLOO Hotline sparen. Die Vorteile haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst!

 

 

Die Vorteile der Wasser Voice auf einen Blick

  • Mehr als 96 % der Haushalte besitzen ein Telefon – ob Festnetz oder Handy.
  • Fehlervermeidung durch direkte Übermittlung via Telefon, ohne Abtippen von Ableseblättern.
  • Dieser Service spart Ihnen wertvolle Zeit, Geld und viel Arbeit.
  • In weniger als 60 Sekunden werden die Zählerdaten erfasst.
  • Dieser Service bietet sich für ihre Bürger  zum Ortstarif .
  • Sie benötigen keinen Server und müssen keine Software installieren – einfacher geht‘s nicht!
  • einfache Nutzung eines sofort lauffähigen Systems
  • innovativer Bürgerservice für Gemeinden mit hoher Lebensqualität
  • maßgebliche Reduktion der Datenerfassungskosten um bis zu 70 %
  • zusätzlicher Service: Übertragungsbestätigung per SMS.

 

Die (Markt/Stadt)Gemeinden Maria Saal, Griffen und Völkermarkt bieten ihren Bürgern diesen innovativen Service bereits an. Nutzen auch Sie die Vorteile der WATERLOO Hotline zur Zählerstandsübermittlung per Telefon. Reduzieren Sie die Kosten und den Zeitaufwand personell besetzter Hotlines.

Kontaktieren Sie uns noch heute wenn auch Sie diesen Service Ihren Bürgern anbieten möchten oder die Hotline einmal ausprobieren möchten.

Sichere Trinkwasserversorgung in Österreich

Dank circa 167. 000 Kilometer Trink- und Abwasserleitungen herrscht in Österreich eine sichere Trinkwasserversorgung. Damit die Trinkwasserqualität weiterhin sehr hoch bleibt, gilt es für eine nachhaltige Wasserversorgung und einen umfassenden Schutz der Grundwasserressource zu sorgen.

 

 

Alles in allem investiert Österreich jährlich rund 300 Millionen Euro für die Erneuerung, Wartung und Instandhaltung der Wasserversorgungsanlagen. 90% aller Haushalte in Österreich sind an das öffentliche Trink- und Abwassersystem angeschlossen. 77.000 Kilometer Trinkwasserleitungen und 90.000 Kilometer öffentliche Kanälen gewährleisten diese Trinkwasserversorgung. Österreich bezieht sein Wasser zu 100% aus Grund- und Quellwasser und 93% davon können ohne einer weiteren Aufbereitung an die Bevölkerung weitergegeben werden. Vergleicht man diese Zahlen mit ganz Europa, so kommen wir auf einen sehr guten Wert. In anderen Ländern muss beispielsweise zusätzliches Oberflächenwasser benutzt werden, dass mit einer aufwendigen Aufbereitung verbunden ist. Der Zustand des Grundwassers wird in Österreich regelmäßig untersucht und bewertet. Rund 16.000 Kläranlagen gewährleisten die Reinhaltung der Gewässer und tragen essentiell dazu bei, dass die Bürger und Bürgerinnen in Österreich mit sauberem Trinkwasser beliefert werden. Leitungswasser kann in Österreich problemlos getrunken werden. Österreich verfügt mit dem Härtegrad 11°dH dazu über das kalkärmste Wasser im gesamten DACH-Raum.

 

 

Leck im Rohr? Österreichische Trinkwasserwirtschaft antwortet mit der Initiative „VOR SORGEN!“

Ein Leck im Rohr kann immer passieren und große Schaden verursachen. Schadensfälle, verursacht durch Rohrbrüche und Wasser, gehören zu den häufigsten und teuersten Schäden bei Gebäuden. Solche Fälle verursachen oft Überschwemmungen und eine starke Beeinträchtigung der unmittelbaren Umgebung: Straßen müssen gesperrt werden, der Verkehr wird umgeleitet, im betroffenen Gebiet wird das Wasser abgesperrt. Bei großen Wasserrohrbrüchen unter der Straße können große Wassermengen mit viel Druck sogar den Untergrund wegspülen infolgedessen die Straße darüber bricht.

 

Quelle: http://www.leckortungsprofis-ksc.at/

Um solch einen Katastrophenzustand zu verhindern müssen Trink- und Abwasseranlagen, die schon vor Jahrzehnten errichtet wurden, nach und nach erneuert werden. Geschieht das nicht, droht eine Zunahme von typischen Schäden am System wie undichten Leitungen, Rohrbrüchen oder Verstopfungen. Um den hohen Standard der Trinkwasserversorgung in Österreich auch in der Zukunft zu sichern, müssen bestehende Trinkwasserleitungen laufend saniert bzw. erneuert werden. Dafür steht auch die Initiative der österreichischen Trinkwasserwirtschaft „VOR SORGEN“. Diese Initiative wurde ins Leben gerufen damit auch zukünftige Generationen weiterhin qualitativ hochwertiges Trinkwasser zu einem niedrigen Preis genießen können. Gemeinsam mit dem Ministerium für ein lebenswertes Österreich, den österreichischen Bundesländer, ÖWAV(Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband), ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) sowie dem Städte– und Gemeindebund wird das Ziel funktionierender Trink- und Abwassersysteme für die Gemeinden unterstützt. Mit dem Online-Vorsorge-Check kann die Höhe des Erneuerungsbedarfs für das Netz in einer bestimmten Gemeinde oder in einem bestimmten Verband bzw. Genossenschaft für die nächsten 10 Jahre berechnet werden.

 

„VOR SORGEN“ im Wasserwerk Villach

 

 

Die Initiative „VOR SORGEN“ verinnerlicht auch die Stadt Villach und das gleichnamige Wasserwerk. Allein in der heurigen Bausaison werden ca. 2,5 Millionen Euro zur Erneuerung von Rohrleitungen, sowie in den Neubau eines Hochbehälters investiert. Das Wasserwerk Villach ist seit Jahren ein Vorreiter, wenn es um Innovationen geht und nutzt beispielsweise für die Wasserzählerstandsübermittlung unser smartes WATERLOO Produkt.

Den gesamten Beitrag dazu finden Sie hier.

Splashy, der weltweit erste Chatbot für Wasserversorger!

Menschen verbringen viel Zeit auf Facebook. Außerdem haben viele einen hektischen, termingefüllten Alltag und schätzen Dienste die man mit der Kraft des Internets orts- und zeitunabhängig nutzen kann.

 

 

Unsere innovativen Entwickler sind ständig auf der Suche nach Produkterweiterungen, die Wasserversorgern das Leben erleichtern können. Im Herbst 2016 fing bei Symvaro daher eine neue Idee Form anzunehmen – man könnte doch die Bürger den Wasserzählerstand auch via einen Facebook-Chatbot übermitteln lassen. Wir haben uns umgeschaut und umgehört, und waren überrascht herauszufinden, dass es solch einen Service für die Übermittlung von dem Wasserzählerstand derzeit auf der ganzen Welt nicht gibt! Wir wussten, dass wir etwas Großem auf der Spur waren und die Wasserbranche mit dieser Innovation für immer verändern werden. Aus diesem Grund haben wir “Splashy”, einen virtuellen persönlichen Assistenten für die Wasserzählerstandsübermittlung, ins Leben gerufen. Und das ist nur der erste Schritt! Um mit Splashy zu plaudern klicken Sie HIER!

 

Der Begriff „Bot“ steht für Roboter und bezeichnet eine Software, welche in der Lage ist bestimmte Aufgaben vollkommen selbständig und automatisiert auszuführen. Mit der stets steigenden Computerleistung können auch Chatbot-Systeme immer schneller auf umfangreiche Datenbestände zugreifen und daher auch intelligente Dialoge für den Nutzer bieten. Das Wissen von dem Chatbot Splashy wird dabei von einer WATERLOO-Datenbank bezogen.

 

Unser Splashy kommuniziert mit den Bürgern via Facebook-Messenger, welcher zu den meistbeliebten Nachrichtsystemen gehört, und führt sie durch die wichtigsten Schritte der Zählerstandsübermittlung. Informationen wie Zählernummer, Kundennummer und Zählerstand werden in weniger als 2 Minuten erfasst und an den jeweiligen Wasserversorger übermittelt. Darüber hinaus erkennt Splashy fehlerhafte Daten und gibt dem Bürger Tipps wo sie z.B. ihre Kundennummer finden können.

 

 

Wie die Idee entstand

Wir legen großen Wert auf die Beziehung mit unseren Kunden und freuen uns jedes mal über Nachrichten, Kommentare und positives Feedback. Öftermals dürften wir die Erfahrung machen, dass die größten Lobreden um 2 Uhr Nachts und meist über Facebook zu uns gelangen. Eine solche kam letztens von Florian Zach aus Bad Vöslau, um exakt 02:08 Uhr morgens.

 

Hallo Leute, bin auf euch gestoßen in meinem allnächtlichen Weltverbesserungsmodus. Ihr habt tolle Ideen und deren Umsetzung bringt uns alle weiter,“ so Florian Zach. “Top macht ihr das, hoffe eventuell bei uns in Bad Vöslau durch euch noch weitere Verbesserungen erzielen zu können, ist der WLV bereits Kunde?”, fragte er anschließend.

 

Anfangs haben wir uns gewundert, wie oft Kunden uns vor allem um welche Uhrzeit über Facebook kontaktieren. Heute wissen wir aber, dass Österreicher im Durchschnitt täglich 200 Minuten online verbringen und dass ein großer Brocken davon sich auf Facebook bezieht. Die Statistik besagt, dass sogar 3,7 Millionen Österreicher jeden Tag auf Facebook aktiv sind! Die letzten offiziellen Zahlen für Deutschland liegen sogar bei 28 Millionen!

 

Der Versand von Kurznachrichten und das Chatten per Messenger ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltages geworden. Viele Menschen können sich die Welt ohne Programme wie beispielsweise Siri von Apple nicht mehr vorstellen. Chatbots werden auch stets beliebter, da sie benutzerfreundlich und sehr praktisch sind. Eine positive Erfahrung hat eine unserer eigenen Mitarbeiterinnen vor kurzem machen dürfen, als sie den Familienurlaub direkt über einen Chatbot buchte.

 

 

Splashy bietet zahlreiche Vorteile für Wasserversorger und ihre Kunden

Immer mehr Menschen nutzen Chatbots, weil sie die zahlreichen Vorteile beim erledigen ihrer täglichen Aufgaben schätzen. Nicht nur Bürger, sondern auch Wasserversorger können von den zahlreichen Vorteilen unserer neuesten Produkterweiterung profitieren. Wir haben 15 Vorteile für Wasserversorger und ihre Bürger zusammengefasst:

Die Vorteile für Bürger:

  • dieser Service ist für Bürger vollkommen kostenlos
  • direkte Zählerstandsübermittlung spart Bürgern wertvolle Zeit und Nerven
  • kein Stress rund um die Terminvereinbarung der Zählerablesung
  • Bürger genießen die vollkommene zeitliche und örtliche Flexibilität
  • dieser Kundenservice sorgt für bessere Lebensqualität und Kundenzufriedenheit
  • Splashy erkennt fehlerhafte Kunden – oder Zählernummern und hilft Bürgern Tippfehler zu vermeiden
  • Übertragungsbestätigung via E-Mail als Beweis

 

Vorteile für den Wasserversorger:

  • erreichen Sie Ihre Bürger, da wo sie ihre Freizeit verbringen. Facebook ist das meistgenutzte Kommunikationstool der heutigen Zeit
  • Wasserversorger die Bürgern dieses Service bieten, positionieren sich dabei als trendbewusste Meinungsführer
  • innovativer Bürgerservice für Gemeinden mit hoher Lebensqualität sowie mehr Bürgernähe in ihrer Gemeinde
  • absolute Fehlervermeidung mittels direkter Zählerstandsübermittlung durch den Verbraucher, ohne lästiges Abtippen von Ablesekarten
  • Splashy erkennt fehlerhafte Daten und gibt Bürgern nützliche Tipps, um die Übermittlung fehlerfrei und angenehmer zu gestalten
  • Einsparung von Zeit, Geld und Arbeit bei der Ablesung – maßgebliche Reduktion der Erfassungskosten um bis zu 70 %
  • Bürger können zusätzlich ein Foto von ihrem Wasserzählerstand an Sie versenden
  • einfache Nutzung eines sofort lauffähigen Systems. Sie benötigen keinen Server und müssen keine Software installieren – einfacher geht‘s nicht!

 

 

Kein Facebook? Kein Problem!

Wasserzählerstände müssen erfasst werden. Alternativ werden Ablesekarten versendet, welche Bürger auf verschiedene Wege zur Gemeinde oder zum Wasserwerk zurücksenden können. Dennoch bleibt am Ende meist die Arbeit, die Karten in das Verrechnungssystem einzutippen. Durch WATERLOO können Wasserversorger auf mehrere kosten- und zeitsparende Wege ihre Bürger in die Verwaltung von Wasserzählerdaten integrieren. Neben Splashy bieten wir drei weitere Möglichkeiten für die Zählerstandsübermittlung via Bürger:

  • die WATERLOO App – Bürger haben die Möglichkeit ihre Zählerstandsübermittlung selbst durchzuführen und den Wasserzählerstand schnell und einfach via Smartphone (Android oder iphone) an den Wasserversorger zu übermitteln. Unter folgenden Links kann die App heruntergeladen werden – Android oder iphone.
  • der WATERLOO  Webservice – auf der bedienungsfreundlichen und effektiven Website können Bürger die Zählerstände einfach und direkt an das Verwaltungssystem der Wasserversorger übermitteln. Simple, zeit- und kostensparend! Besuchen Sie die Website unter www.zählerstand.io
  • die WATERLOO Hotline – über eine vollautomatische Telefonhotline geben die Bürger ihre Zählernummer, Kundennummer und Zählerstand ein. Per Kurznachricht  erhalten Sie eine Übermittlungsbestätigung. Einfach und schnell.

 

Sie sind noch kein WATERLOO Kunde oder haben sich noch nicht für dieses Modul entschieden? Kontaktieren Sie uns noch heute, damit auch Ihre Bürger schon morgen dieses einmalige Service nutzen können.