Kostenlose Testversion von WATERLOO Control

Mit WATERLOO Control haben wir eine echte Lösung für Wasserversorger geschaffen, die die Eigenüberwachung einfach, rechtssicher, und kostengünstiger macht.  Aber selbst wenn sich Software-Lösungen am Papier allein schon genial anhören – so richtig sicher ist man sich doch erst, wenn man sie auch tatsächlich ausprobiert hat. Wer kauft schon gerne die Katze im Sack?


Für alle Wasserversorger, die schon mal mit dem Gedanken gespielt haben, WATERLOO Control für die Eigenüberwachung anzuschaffen, haben wir darum gute Nachrichten:

 

WATERLOO Control gibt es ab sofort auch als kostenlose Testversion!

→ Jetzt testen ←

 

Die ideale Chance, unsere Software auf Herz und Nieren zu prüfen: Ganze 14 Tage lang können Sie die Eigenüberwachung Ihrer Wasserversorgungsanlagen mit WATERLOO Control testen. Und das ganz ohne Verpflichtungen oder Kosten

 

WATERLOO Control Testlauf - Screenshot
Einfach 14 Tage lang WATERLOO Control mit allen Funktionen testen – der Testlauf endet automatisch!

 

Und so funktioniert’s:

  1. Die Anmeldung zur kostenlosen Testversion ist blitzschnell erledigt, und kommt ganz ohne Kreditkartendaten aus. Ihre Organisation wird angelegt, und Sie bekommen Ihren Zugang. Ab diesem Moment ist die Testversion 14 Tage lang für Sie freigeschalten.
  2. Dann kann es auch sofort losgehen! Sie können bis zu 3 Infrastrukturtypen (in der Vollversion: unbegrenzt) sowie beliebig viele Objekte und Checklisten anlegen und Überprüfungen durchführen. Alle Grundfunktionen von WATERLOO Control stehen Ihnen zur Verfügung. Hilfe gibt es dabei natürlich jederzeit über unseren Online-Support.
    Tipp: besuchen Sie dazu doch unsere WATERLOO Control Roadshow für eine Live-Demo der Software! So gelingt der Einstieg perfekt.
  3. Den Ablauf der Testperiode müssen Sie nicht selbst im Kopf haben – der Zugriff zu WATERLOO Control endet nach 14 Tagen automatisch. Kein Kündigen notwendig!
  4. Mit der Testversion gibt es absolut keine Verpflichtungen zum Kauf für Sie. Falls Sie unsere geniale Software-Lösung jedoch überzeugt hat, können Sie ganz einfach mit nur einem Klick die Vollversion bestellen oder ein Angebot anfordern. Das Beste daran: sämtliche Daten bleiben erhalten und können beim Wechsel auf die Normalversion automatisch übernommen werden! Das Eingeben der Daten während der Testperiode war also nicht umsonst.
  5. Auch wenn Sie WATERLOO Control nach dem Testen nicht sofort übernehmen wollen – wir freuen uns trotzdem über Ihr Feedback zur Verbesserung

 

 

Nutzen Sie die Chance auf einen unkomplizierten Testlauf, und melden Sie sich gleich an!

 

 

Ihre Vorteile:

  •  100% kostenlos und unverbindlich
  •  keine lästigen Kündigungsfristen, keine Kreditkarte notwendig
  •  ganze 14 Tage Zeit zum Austoben
  •  alle Funktionen ausgiebig testen können
  •  nach Ablauf einfach wechseln und alle Daten mitnehmen können

 

 

Sie sind überzeugt? Dann lassen Sie uns gleich den Testlauf starten!

Ankündigung: die große WATERLOO Roadshow Tour 2022

Mit Konzerttourneen waren wir die letzten Jahre ja nicht unbedingt gesegnet – viel eher mit Ausfällen oder Verschiebungen von vielen Veranstaltungen. Ob sich das 2022 ändern wird wagen wir erstmal nicht vorauszusagen. Trotzdem dürfen wir mit zumindest einer guten Neuigkeit für Wasserversorger aufwarten: 

 

2022 starten wir mit der großen WATERLOO Roadshow Tour!

 

Was es damit auf sich hat, und warum Sie als Wasserversorger unbedingt ein Teil davon sein müssen? 

Zugegeben, wir sind einfach von WATERLOO überzeugt. Was aus der Praxis, für die Praxis gemeinsam mit Kunden entstanden ist, und dabei echte Lösungen für die Eigenüberwachung und das Zählermanagement in der Wasserversorgung bringt, können und wollen wir nicht geheim halten. Und um genau diese Vorteile bekannter zu machen, wurde die Roadshow ins Leben gerufen. Aber beginnen wir doch ganz am Anfang… 

 

 

 

The road so far: die WATERLOO Control (Online) Roadshow

 

Bilder der ersten LIVE-Roadshow in St.Stefan im Gailtal
Viel los war bei der ersten LIVE-Roadshow in St.Stefan im Gailtal

Ihren Ursprung fand die Tour in einer Veranstaltung zu “Innovativen Lösungen für die Eigenüberwachung” – damals noch in Präsenz – in der Gemeinde St. Stefan im Gailtal. Von den spannenden Einblicken und tollen Lösungen für Wasserversorger zeigten sich die Teilnehmer restlos begeistert, wie diese Eindrücke verraten. Dies sollte aber nur der Start sein: Bestätigt vom Erfolg und Feedback der ersten Roadshow entwickelten wir eine Reihe von kostenlosen Online-Veranstaltungen, die auch im Falle von Lockdowns und anderen Hindernissen bequem von daheim aus besucht werden können. Der Fokus: die Schwierigkeiten und Tücken der Eigenüberwachung, und wie die Software WATERLOO Control einfache, rechtssichere Lösungen bietet.

 

Screenshot der WATERLOO Control Online Roadshow inklusive Live Demo
Auch im Online-Format war die WATERLOO Control Roadshow ein voller Erfolg.

 

 

 

Jetzt neu: die WATERLOO Roadshow Tour 2022

 

Dass WATERLOO-Lösungen gerade in diesen Zeiten einen Nerv getroffen haben, war uns schon vor der Pandemie klar. 2022 denken wir aber noch größer

 

Wir laden alle Wasserversorger aus dem gesamten deutschsprachigen Raum persönlich zur Online-Roadshow ein. 

 

Termine gibt es ab März in monatlichen Abständen, zu jeweils drei verschiedenen Themen. Das Online-Format bleibt, da es sich schlicht und einfach bewährt hat: so können Sie ortsungebunden und ohne Aufwand teilnehmen

 

So profitieren Sie von der Online-Roadshow Tour:

  •  monatliche Termine zu allen Themen stehen Ihnen zur Auswahl
  •  spontan, unkompliziert, und kostenlos teilnehmen
  •  einfach bequem vom Büro oder Home Office aus einsteigen
  •  echte Lösungen präsentiert bekommen
  •  Software in einer LIVE-Demo kennenlernen
  •  alle brennenden Fragen stellen können
  •  exklusive Angebote genießen

-> Hier geht’s zu allen Terminen oder direkt zur Anmeldung!

 

Für alle, denen nicht nur die Eigenüberwachung oder Fremdüberwachung in der Wasserversorgung Sorgen bereitet, haben wir gleich noch fantastischere Neuigkeiten:
Zukünftig gibt es auch eigene Roadshows die sich nur den Themen Zählertausch und Zählerablesung widmen! 

 

 

 

Neu: Roadshow zu Innovativen Lösungen fürs Zählermanagement

 

Der Tausch sowie die Ablesung von Wasserzählern gehören zu den Kernprozessen von Wasserversorgern. Neben anderen Aufgaben bedeuten sie aber einen enormen administrativen Aufwand. Wie Sie diese Prozess einfach digitalisieren, und dadurch Zeit, Geld, und Nerven schonen, erfahren Sie in unseren Roadshows zu Wasserzählertausch und Ablesung

 

Ihre Vorteile dabei:

  •  spannende und praktische Einblicke durch Experten und Partner
  •  Lösungen für einen effizienten Tauschprozess entdecken
  •  Möglichkeiten zur Eigen- und Selbstablesung durch Bürger kennenlernen
  •  Vorführung der Software WATERLOO für Zählertausch oder Ablesung
  •  exklusive Angebote nur für Teilnehmer

 

 

 

Überzeugt? So nehmen Sie teil:

Die gute Nachricht: Für Tickets müssen Sie nicht erst stundenlang in der Schlange stehen. Die Anmeldung zur Online Roadshow ist zu 100%:

  •  kostenlos
  •  in 1 Minute erledigt
  •  unverbindlich
  •  laufend möglich

Falls ein bestimmter Termin nicht praktisch für Sie ist, gibt es genug Ausweichmöglichkeiten. Alle Termine finden Sie auf unserer Roadshow-Website, oder direkt auf der Anmeldeseite. Auch auf Social Media bleiben Sie top informiert über alle Termine, Details und Anmeldemöglichkeiten – Sie finden uns auf Facebook und Linkedin.

-> Noch heute die Chance nutzen und anmelden!

 

Wir freuen uns, Sie mit auf Tour zu nehmen!

 

 

 

WATERLOO – Innovative Lösungen für Wasserversorger

Sie hat schon immer brennend interessiert, wie man Zeit, Geld, Papier bei der Wasserzählerverwaltung spart? Die Dokumentation der Eigenüberwachung von Brunnen, Quellen, Hochbehälter oder sonstige Wasserversorgungsanlagen ist eine aufwendige Angelegenheit?

 

Wir zeigen Ihnen die Welt der digitalen Lösungen für Wasserversorger – besuchen Sie die Online – WATERLOO Roadshow und lassen Sie sich inspirieren

 

Von A wie Ablesung zu E wie Eigenüberwachung bis hin zu Z wie Zählertausch. WATERLOO bietet digitale Möglichkeiten, die Wasserversorgern in ihrem Alltag perfekt unterstützt und Ressourcen schont. Unsere Experten führen Sie in 90 Minuten spannend und informativ durch diese spannenden Themen für Wasserversorger. 

 

Das sind Ihre 7 Vorteile, an der Online – Roadshow teilzunehmen

  •    Sie gewinnen neue Einblicke in die Eigenüberwachung und Wasserzählerverwaltung
  •    Sie erhalten Tipps von Insidern mit langjähriger Erfahrung
  •    Ihre Rechte und Pflichten werden einfach und praxisnah erklärt
  •    Eine LIVE – Demo der WATERLOO Software führt Sie direkt in die App ein
  •    Es gibt jede Menge Zeit und Platz für Ihre Fragen
  •    Sie profitieren von exklusiven Angeboten nur für TeilnehmerInnen
  •    Sie können entspannt aus dem eigenen Büro oder Wohnzimmer teilnehmen

 

Darüber hinaus haben wir für alle Teilnehmer ein paar attraktive Vorteile vorbereitet … seien Sie gespannt und melden Sie sich schon jetzt für den nächsten Termin an.

 

7 Dinge, die wir 2021 über Erfolg in der Krise gelernt haben – und 2022 weiter verstärken werden

2021 war ein Jahr voller Herausforderungen – und das nicht nur wegen der andauernden Pandemie. Doch was haben wir daraus gelernt? Gerade am Anfang des neuen Jahres fasst man gern Neujahrs-Vorsätze – auch für Unternehmen ist das wichtig. Wir orientieren uns dabei an unseren wichtigsten Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr. Schließlich müssen wir unsere Erfolge – und auch Misserfolge! – reflektieren, um daraus zu lernen. Nur wenn wir unsere Lehren auch integrieren, können wir uns stetig verbessern.

 

Auch 2021 hielt uns die Corona-Pandemie weiterhin in Atem. Manche Einschränkungen mögen nur vorübergehend sein, doch andere Trends sind weitreichender. So hat die Pandemie deutlich gemacht, wie wichtig digitale Lösungen bleiben werden. Aber auch bei Symvaro ging es rund: Unser neues Produkt WATERLOO Control ging an den Start, und wollte entsprechend weiterentwickelt, vermarktet und vertrieben werden. Wie wir es geschafft haben aus unserem Launch auch in der Pandemie eine Erfolgsgeschichte zu machen, und wie wir damit 2022 noch mehr durchstarten, haben wir für euch zusammengefasst: 

 

 

Hier sind sie: 7 Dinge, die wir für 2022 gelernt haben

 

 

1. Online-Kommunikation bleibt – und wir müssen sie nutzen

Der Wandel von unmittelbarer, persönlicher Präsenz hin zur Online-Kommunikation wird uns ohne Zweifel auch die nächsten Jahre beschäftigen. Mittlerweile sind wir dafür aber gut gerüstet: Was 2020 mit der plötzlich erzwungenen Umstellung wenig bis kaum funktionierte, war 2021 bereits gut etabliert. Wir konnten auf die Tools und Erfahrungen des Vorjahres aufbauen, und unsere Online-Kommunikation und Arbeitsweisen gut nutzen.

Natürlich sind mit diesen geänderten Gegebenheiten auch andere Strategien gefordert, vor allem in der Kundenbeziehung. Die Kommunikation über Online-Kanäle muss angepasst werden. So lernten wir zum Beispiel, Botschaften reduzierter und bildhafter zu vermitteln. Das muss die Kommunikation aber nicht zwangsläufig verschlechtern – ganz im Gegenteil tun sich hier viele neue Chancen auf:

  •    Unterschiedliche Kunden können auf ihre Gewohnheiten angepasst erreicht werden
  •    Inhalte (z.B. Video) können zeitunabhängig und immer wieder betrachtet werden
  •    Online-Lösungen sparen Ressourcen: Zeit, Kosten, CO2-Emissionen, …

Nachteile gibt es natürlich genauso. Darum wird in Zukunft besonders eine hybride Denkweise wichtig bleiben. Auch wenn die Präsenz verstärkt zurückkehrt, sollten Online-Alternativen immer gleich mitgedacht werden. Flexibilität ist gefragt! Unsere WATERLOO Control Roadshow war zum Beispiel von Beginn an hybrid geplant, und bietet damit verschiedene Erfahrungen und Möglichkeiten zur Teilnahme. Das beste aus beiden Welten, sozusagen. 

 

 

2. Wirklich zuhören: Lösungen müssen mit Kunden gemeinsam gemacht werden

Dass Software-Lösungen aus der Praxis, für die Praxis entwickelt werden, war bei Symvaro schon immer fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Doch selbst hier sind wir im letzten Jahr weiter gegangen. Mit WATERLOO Control haben wir das erste Mal absolut konsequent und in jeder Phase der Entwicklung Kundenfeedback miteinbezogen. Kein Schritt erfolgte ohne das aktive Zuhören und Miteinbeziehen der Wasserversorger. Dieses gemeinsame Erarbeiten von wirklichen Lösungen war – und ist – der Schlüssel zum Erfolg.

 

“Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht: Wir haben unseren Kunden genau zugehört und Experten mit ins Boot geholt. Das ist der Nährboden für erfolgreiche     Produkte.”  –  Rudolf Ball, CEO

 

Dieser Prozess ist auch nie abgeschlossen –  unsere Software wird laufend weiterentwickelt, dafür bleibt das Feedback und Anregungen unserer Kunden weiterhin essentiell. 2022 wollen wir noch genauer hinhören: nicht nur unser Produkt, sondern die gesamte Customer Journey werden wir an allen Berührungspunkten optimieren. Wie immer an unsere Kunden angepasst

 

 

3. Neue Arbeitsmodelle funktionieren

Videokonferenzen und remote work sind mittlerweile fixer Bestandteil der Arbeitswelt
Ein mittlerweile nicht mehr wegzudenkendes Tool aus der Arbeitswelt: Videokonferenzen gestalten remote work einfacher

Bereits 2021 war das Arbeiten von Zuhause aus gar kein Thema mehr bei Symvaro. Home Office Möglichkeiten wurden selbstverständlich und funktionieren problemlos. Selbst bei agilen Arbeitsprozessen wie Scrum, die zu Beginn noch unmöglich ohne Präsenz schienen, haben wir gemerkt: es funktioniert, teilweise sogar noch effizienter!

 

Besonders wichtig wird es für Arbeitgeber, Angebote zu schaffen und flexibel zu bleiben. Nicht jeder Mitarbeiter wird dauerhaft und ausschließlich im Home Office bleiben wollen oder können. Dass die Möglichkeit gegeben ist, sollte aber zum Standard werden – zumindest dort, wo Home Office möglich ist. Auch Umfragen des Arbeitsministeriums zeigen, dass sich die Mehrheit der Beschäftigten zumindest eine flexible Aufteilung zwischen Bürozeiten und Home Office wünscht. Für Manche könnte es gar zur Voraussetzung werden, die Arbeitgeber künftig erfüllen müssen um am Personalmarkt attraktiv zu bleiben. Apropos…

 

 

4. Wir müssen uns um Nachwuchstalente bemühen und sie fördern

Dass sich der Arbeitsmarkt stark verändert zeichnet sich nicht erst seit der Corona-Krise ab. Der Kampf um Fachkräfte ist längst entbrannt. Auch die Anforderungen der Bewerber ändern sich, neue Prioritäten werden gesetzt. An diese veränderten Gegebenheiten sollten wir uns nicht nur anpassen, sondern aktiv mitgestalten. Gerade für Unternehmen die wie wir stark auf Wachstum setzen, ist der Fokus auf ein attraktives Firmenimage und gute Beziehungen zu potentiellen Mitarbeitern wichtig. Employer Branding als Garant für Wachstum wird daher auch uns 2022 beschäftigen. Unser Employer Video über Symvaro war aber schon ein guter Anfang.

Viel wichtiger ist jedoch: besonders junge Talente wollen nicht nur umworben, sondern aktiv gefördert werden. Nur so kann qualifiziertes Personal für die Zukunft sichergestellt werden. Wir haben erste Schritte gesetzt mit Partnerschaften zu Fachhochschulen und HTLs in ganz Österreich, wofür wir unter anderem Veranstaltungen organisieren und Diplomarbeiten betreuen. Diese Beziehungen gilt es 2022 weiter zu pflegen, zu stärken und zu erweitern.

 

 

5. Sparen ist angesagt – für die Krise, die Kasse, und das Klima

Die Corona-Krise hat viele negative Auswirkungen, nicht zuletzt finanzielle. Gerade Gemeinden litten dabei an enormen Einbußen von Einnahmen. Durch die Krise bedingte Arbeitslosigkeit und andere Ausfälle schlagen sich schließlich auch im Gemeindebudget nieder (mehr dazu erklärt das Zentrum für Verwaltungsforschung). Da die Versorgung und Infrastruktur aber weiterhin gewährleistet sein muss, gibt es oft nur wenige Möglichkeiten für Einsparungen

Daher ist es für die nächste Zeit unausweichlich, bestehende Prozesse bestmöglich zu optimieren. Digitale Lösungen können hier helfen, effizienter zu arbeiten und dabei Geld zu sparen. Mit WATERLOO Control kamen wir 2021 genau zur rechten Zeit – und sehen uns in Zukunft noch mehr gefordert wirksame Lösungen zu gestalten.

    Tipp: Mit unserem Ersparnisrechner sehen Gemeinden und Wasserversorger auf einen Blick wo noch Einsparungspotential liegt!

Eine weitere globale Krise, die beizeiten von Corona überschattet wird, wird uns künftig zusätzlich zum Sparen anhalten: die Klima-Krise. Auch hier können digitale Lösungen dazu beitragen, dass schädliche Emissionen verringert und wertvolle Ressourcen nachhaltig eingespart werden können.

 

 

6. Einfachheit ist gefragt

Kärntner Google für Wasserversorger Zeitungsbericht
Sie können den Bericht der Kleinen Zeitung auch online nachlesen.

Die letzten Jahre verpassten unser aller Leben einen regelrechten Digitalisierungsschub – dies betrifft auch die Anforderungen am Arbeitsplatz. Der Einsatz neuer Technologien und Programme ist aber für viele oft mit der Vorstellung von langwierigen Lernprozessen, technischem Know-How und komplizierten Prozessen verbunden. Besonders weniger technik-affine Gruppen haben hier Bedenken und sind stark gefordert.

 

Dabei sollen digitale Lösungen unser Leben vereinfachen! Bahnbrechende und erfolgreiche Technologien müssen dabei nicht automatisch nur für Experten und Informatiker verständlich sein – ganz im Gegenteil. Gute Software zeichnet sich gerade durch ihre Benutzerfreundlichkeit aus. Für Softwareentwickler ist es wichtiger denn je, auf die Bedürfnisse der Anwender einzugehen. Unser oberstes Gebot bleibt daher weiterhin, technische Lösungen selbsterklärend und einfach zu gestalten. Nicht umsonst wurden wir darum schon als „Kärntner Google für Wasserversorger“ bezeichnet.

 

Doch nicht nur die Digitalisierung kann eine Quelle für Schwierigkeiten sein – auch gesetzliche Vorgaben und Normen werden komplexer und umfangreicher. In unseren Gesprächen mit Wasserversorgern hat sich gezeigt: in vielen Gemeinden bestehen Unsicherheiten bezüglich genauer Verantwortungen. Mangelnde Informationen, kompliziert formulierte Verordnungen, und eine oft unüberschaubare Einhaltung machen anfällig für Fehler und bedeuten einen enormen Aufwand. Es braucht daher Lösungen, wie man Vorgaben einfach einhalten kann und immer den Überblick behält. Diese Herausforderung haben wir mit WATERLOO Control aufgegriffen, und antworten damit auf den erhöhten Bedarf an mehr Einfachheit und Arbeitserleichterung

 

Auch für zukünftige digitale Lösungen wird gelten: sie müssen unser Leben einfacher gestalten, nicht komplizierter.

 

 

7. Herausforderungen müssen als Chancen genutzt werden

Jede Krise birgt ihre eigenen Herausforderungen, und kann oft katastrophale Auswirkungen haben. Krisen können jedoch auch zwingen, neue Wege zu beschreiten und neue Unternehmungen zu wagen. Sie stellen damit also gleichzeitig eine Chance dar.  

 

“Schwere Zeiten wie während einer Pandemie müssen für ein Unternehmen nicht immer nur schlecht sein. Wir sind dadurch einen Schritt in Richtung eines neuen    Produktes gegangen – und lagen damit völlig richtig.” – Clemens Safron, Head of Business Development

 

Auch für Kunden hat sich die unfreiwillige Umstellung auf digitale Kommunikation bezahlt gemacht. Wo früher zum Beispiel überhaupt keine Alternativen zu Präsenz-Terminen vorstellbar war, ist mittlerweile selbst die völlig “analoge Generation” gut in digitale Kommunikation integriert. Dies konnte uns und unseren Kunden Arbeitserleichterungen bieten, und hat verfahrene Muster ausrangiert

Herausforderungen wir die Digitalisierung sollten also nicht ausschließlich negativ wahrgenommen werden, sondern als Chance. Möglichkeiten wie diese müssen aber auch aktiv genutzt werden, um Erfolg bringen zu können. 

 

“Wir müssen die Welle der Digitalisierung reiten, die Corona uns beschert hat. WATERLOO Control ist da am Puls der Zeit.”  – Bernhard Kamber, Partner- und    Salesmanager

 

Ganz egal was 2022 noch bringt – wir dürfen und werden nicht verzweifeln, sondern auch weiterhin aus ungünstigen Situationen das beste machen. 

WATERLOO Control – die Online Roadshow geht in die erste Runde!

Hier geht es um die WATERLOO Control Online Roadshow vom 03. Dezember 2021. Alle aktuellen Termine und die Anmeldung zur Roadshow finden Sie gleich hier

 

Webinare und diverse andere Online-Veranstaltungen sind aus unserem Leben mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken. Vor allem während der Covid-19 Pandemie und ihrer unausweichlichen Einschränkungen. Um eine sichere und bequeme Teilnahme für alle zu ermöglichen, haben wir daher kurzerhand eine Online-Roadshow auf die Beine gestellt. In der Info-Veranstaltung am 3. Dezember 2021 ging es diesmal um die Eigenüberwachung und Fremdüberwachung in der Wasserversorgung. Im Fokus: wie man diese mithilfe von WATERLOO Control einfach gestalten und rechtssicher managen kann. 

 

Einfach und sicher überwachen – aber wie?

Einblicke in die Herausforderungen von Wasserversorgern liefert Andreas Rauch. Er kann auf rund 30 Jahre Erfahrung und umfangreiches Wissen im Bereich Trinkwassersicherheit zurückgreifen. Vor allem die zahlreichen Gesetze und Verordnungen, wie die ÖVGW Richtlinie W85, machen die Eigenüberwachung zu einer enormen administrativen Aufgabe. Ein besonderes Anliegen ist hier die Rechtssicherheit von Wasserversorgern, die nur durch einwandfreie und vor allem vollständige Dokumentation gewährleistet werden kann. Genau hier kommt WATERLOO Control ins Spiel.

 

“Mit WATERLOO Control wirst du vom Passagier zum Pilot deiner Wasseranlage!”  –  Andreas Rauch, Trinkwassersicherheitsexperte

 

Aus Erfahrung kann Andreas bestätigen: mit WATERLOO Control fällt nicht nur eine Menge Zettelwirtschaft weg. Durch die zentrale Sammlung von Bescheiden, Verordnungen, und an die gesetzliche Lage angepasste Checklisten ist die Eigenüberwachung auch mit Sicherheit rechtmäßig. Auch für die Fremdüberwachung wurden von Anfang an die Sorgen vieler Wasserversorger mit einbezogen und entsprechende Funktionen eingeplant – wie immer aus der Praxis, für die Praxis.

 

Live Demo der WATERLOO Control App
Bei der LIVE-Demo der WATERLOO Control Software wurden alle Funktionen einfach erklärt.

 

Von der Theorie ging es dann auch im Vortrag gleich in die Praxis – nämlich mit einer Demo der WATERLOO Control App. Vom grundsätzlichen Aufbau bis zu den einzelnen Arbeitsschritten und Möglichkeiten in der Eigenüberwachung: Rudolf Ball demonstriert die leichte Handhabung der App. Das zeigt auch das Feedback der Kunden: 

 

“Für mich ist es das Tollste, wenn die Wassermeister schon bei der Einführung in die Software sagen, wie selbsterklärend die App ist.”  –  Rudolf Ball, CEO

 

Noch unsicher, ob die WATERLOO Control Roadshow auch was für Sie ist? 

 

7 Vorteile, an der Online-Roadshow teilzunehmen

  • Sie gewinnen neue Einblicke in die Eigenüberwachung und Fremdüberwachung
  • Sie erhalten Tipps von Insidern mit langjähriger Erfahrung
  • Ihre Rechte und Pflichten werden einfach und praxisnah erklärt
  • Eine LIVE-Demo der WATERLOO Control Software führt Sie direkt in die App ein
  • Es gibt jede Menge Zeit und Platz für Ihre Fragen
  • Sie profitieren von exklusiven Angebote nur für TeilnehmerInnen
  • Sie können entspannt aus dem eigenen Büro oder Wohnzimmer teilnehmen

 

Online Roadshow – die nächste!

Das Online-Format hat sich im ersten Versuch durchaus bewährt: während draußen (zumindest am Standort in Kärnten) der Schneesturm tobte, konnten es sich TeilnehmerInnen vorm Bildschirm gemütlich machen. Es war also bestimmt nicht die letzte Online-Ausgabe der Online Roadshow! Anmeldungen für die nächsten Online-Veranstaltungen sind bereits möglich. Doch nicht nur für die Eigenüberwachung, sondern auch für Themen wie Zählertausch und Ablesung gibt es ab März eigene WATERLOO Online Roadshows – ebenso praktisch als Webinare. 

Alle weiteren Termine finden Sie auch in unserer Event-Übersicht oder direkt in unserer Online Roadshow-Übersicht.

 

Geheimtipp: Die Teilnahme an unserer Roadshow lohnt sich nicht nur wegen der nützlichen Informationen – auch exklusive Angebote warten auf alle Teilnehmenden!

 

Sie haben WATERLOO Control bereits auf einer Roadshow kennengelernt, oder möchten einfach noch mehr erfahren?

Unser Team steht Ihnen gern zur Verfügung.

 

Hainburg an der Donau baut auf WATERLOO Control

Hainburg an der Donau ist eine der ersten Wasserversorgungen, die unsere Softwarelösung WATERLOO Control im Einsatz hat. Mit großem Erfolg. Denn die Mitarbeiter des Wasserwerks sind begeistert eine richtige Arbeitserleichterung für die Eigenüberwachung von Wasserversorgungsanlagen gefunden zu haben. Es sollte so einfach und anwenderfreundlich wie WATERLOO sein. Das ist gelungen! Die nachfolgende Erfolgsstory beweist einmal mehr, wie wichtig es ist, Software aus der Praxis für die Praxis zu entwickeln.

 

Wasserwerk Hainburg Eigenüberwachung Wasserversorgungsanlagen
Herr Rusch, Herr Aringer, Herr Mayer, Clemens, Lukas und Kerstin unterwegs in Hainburg

 

Übersicht

Hainburg an der Donau ist eine wunderschöne historische Stadt mit geschichtsträchtigen Resten aus der Vergangenheit. Das Wasserwerk in Hainburg hingegen ist ganz und gar nicht von gestern. Dieses zählt zu einer der fortschrittlichsten Wasserversorgungen des Landes. Schon sehr lange Zeit setzt man hier auf technischen Fortschritt wie uns Herr Mayer, Leiter des Wasserwerks und seine Mitarbeiter Herr Aringer und Herr Rusch bei einem Feedbackgespräch eindrucksvoll belegen. Doch warum haben sie sich für WATERLOO Control entschieden?

 

Die Krux des Dokumentierens

Einer der Hauptgründe ist die Mühe mit dem Dokumentieren

Was früher Tagesgeschäft für die Mitarbeiter des Wasserwerks war, ist heute zu einem unvorstellbaren Aufwand herangewachsen.

 

Vor etwa 15 Jahren hat man geschaut, dass die Versorgungsanlagen reibungslos funktionieren und sauberes Wasser an die Bürger geliefert wird. Es war einfach Routine und man hatte alles im Kopf”, erzählt uns Herr Mayer. 

Über die Jahre hinweg wurden die Anforderungen an qualitatives Trinkwasser zurecht immer höher. Aber damit stieg auch der administrative Aufwand. Denn das richtige Mitdokumentieren stand ab sofort an der Tagesordnung für die Mitarbeiter.

 

“Alleine um die W85 zuverlässig abzuarbeiten und mitzuschreiben bin ich ewig gesessen. Ich hab mich dann sogar im Internet informiert, wie das andere machen”, erzählt uns Herr Aringer. 

Herr Mayer betonte zudem, dass der Aufwand neben den ganzen anderen Arbeiten in der Wasserversorgung zum Teil gar nicht umsetzbar ist, außer man stellt eine zusätzliche Schreibkraft ein. 

 

“Darum sind wir froh, mit WATERLOO Control angefangen zu haben. Denn ohne die Software müsste ich Karl (Herrn Aringer) eine halbe Woche ins Büro setzen. Aber wir sind keine Bürohengste. Wir sind Macher”, verrät uns Herr Mayer stolz.

 

WATERLOO Control für die Eigenüberwachung von Wasserversorgungsanlagen

 

WATERLOO Control als Erleichterung

Auf die Frage hin, was WATERLOO Control erleichtert, sind sich alle sofort einig: 

Das Papier fällt weg. Endlich keine nassen Zettel und Papierkrieg mehr. Stattdessen sind sie absolut angetan von dem outdoorgeeigneten Tablet.

Anstelle von dicken Ordnern zur Eigenüberwachung mitzunehmen, greifen sie jetzt einfach zum Tablet oder zum Smartphone und gehen damit raus, um die Anlagen zu kontrollieren. 

Herr Mayer betont, dass WATERLOO Control so benutzerfreundlich aufgebaut ist.

 

Karl ist sicher kein Spezialist in Sachen Technik aber er hat sich alles selbst aneignen können. Das ist ein wesentlicher Punkt für uns!”

Herr Aringer wirft ein, dass die Schritt-für-Schritt Anleitungen, die man auf der WATERLOO Control – Hilfeseite findet, sehr gut weitergeholfen haben. 

 

Zudem gefällt ihnen an der App, dass alles so übersichtlich aufgebaut ist. Das Farbschema zu den Überprüfungen zieht sich in einem durch. Herr Rusch beschreibt begeistert, dass man auf einem Blick erkennt, was, wieviel und wann die Anlagen zu kontrollieren sind. Das sorgt einfach für Klarheit in der Eigenüberwachung.

 

Herrn Aringer macht das Arbeiten mit dem Tablet sichtlich Spaß

 

Der Hauptnutzen für Hainburg

Von einer Funktion schwärmen die Herrschaften aber besonders. Es ist das W85 Vorlagenmodul. In WATERLOO Control zieht sich die W85 durch wie ein roter Faden. Sämtliche Felder, die zu den Anlagenteilen auszufüllen sind bis hin zu den Checklisten orientieren sich an der W85.  

 

“Ohne die Vorlagen geht’s nicht. Wenn man diese nutzt, dann wird einem einfach alles erleichtert. Die W85 ist unser Leitfaden – Die Bibel der Wasserversorger sozusagen. Da ist die App super. Wenn wir das abarbeiten, dann wissen wir, dass wir das Bestmögliche für die Wasserversorgung in Hainburg gemacht haben!”, führt Herr Mayer beeindruckt aus. 

 

Die Vorlagen waren auch der Grund, warum das Wasserwerk beim Pilotkundenprojekt mitgemacht hat. Das hat ihnen am besten gefallen. Abgesehen davon war es ihnen wichtig, die Software aktiv mitgestalten zu können. So entsteht eine Software von der Praxis für die Praxis. 

 

Eine klare Empfehlung

Auf die Frage, ob sie WATERLOO Control weiterempfehlen würden, strahlen uns die Gesichter entgegen. Denn Herr Aringer und Herr Mayer verraten uns, dass Sie sogar schon Werbung für die Software gemacht haben.

“Wir haben unseren Kollegen von einer anderen Wasserversorgung gesagt, dass sie sich WATERLOO Control besorgen sollen, weil es wirklich grenzgenial ist. Es erfüllt einfach seinen Zweck bei der Eigenüberwachung!”  

 

Von so viel Begeisterung sind wir hin und weg. 

Es macht uns stolz vor Ort zu sehen, dass unsere Softwarelösungen die Arbeit von unseren Kunden erleichtert. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Wasserwerks für die spannenden Einblicke und die Führung zu den Wasserversorgungsanlagen. 

 

 

Sie möchten die Erfolgsstory gerne als PDF downloaden? Sehr gerne. Hier geht’s zum Download.

 

 

 

 

Beeindruckt von der Story von Hainburg? Sie interessiert wie WATERLOO Control Ihnen die Arbeit bei der Eigenüberwachung erleichtern kann?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine kostenlose Demo. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

 

 

Folgende Bedingungen gelten für WATERLOO Control

 

Gültig ab 09.11.2020

Laufzeit

Die Laufzeit beträgt 1 Jahr (12 Monate) und verlängert sich automatisch nach Ablauf der Laufzeit für weitere 12 Monate

Die Kündigung des Vertrages ist jeweils jährlich, 3 Monate vor dem Stichtag der jährlichen Hauptfälligkeit zum Monatsletzten möglich.

 

Konditionen

WATERLOO Control dient als Software-as-a-Service als Plattform für die Eigenüberwachung von Wasserversorgern. Die Erfassung von Bescheiden und regelmäßige Kontrolle (Checklisten, Wartungsdokumentation) von Versorgungseinheiten wie zum Beispiel: Quellstuben, Brunnen, Hochbehältern, UV-Anlagen, Hydranten, Schiebern usw. erfolgt über den online Zugang von WATERLOO Control. 

WATERLOO Control kann als 

  1. Basisvariante ohne vordefinierte Stammdaten, Checklisten und Prüfzyklen erworben werden oder 
  2. mit Checklistenvorlagen (derzeit für Österreich W85 ready und Deutschland), welche mit zertifizierten Contentpartnern erstellt wurden

Für den Onlinezugang von WATERLOO Control ist ein moderner und sicherer Webbrowser zu nutzen: zB. Microsoft Edge auf Chrome-Basis, Google Chrome oder Mozilla Firefox usw.

 

Funktionalität der WATERLOO Control App 

Vollständige Kompatibilität der Control App haben Sie mit dem WATERLOO Fullservice-Tablet, inkl. Datenvolumen und Versicherungsleistungen, praktischen Tragegurt und USB-Ladegerät für unterwegs.

Fullservice Tablet Bedingungen siehe hier.

Andere Android-Geräte können je nach Status in der bei Symvaro geführten “Whitelist” für unterstützte Geräte verwendet werden. Die darin aufgeführten Geräte werden von uns auf Funktionalität mit der App getestet, das beinhaltet auch die Bekanntgabe der jeweils nutzbaren Mindestversion von Android.

Es kann bei der Nutzung von Android-Geräten, die nicht auf der Whitelist geführt werden zu gewissen Software- bzw. Hardware-Einschränkungen kommen, für die die Symvaro GmbH weder verantwortlich noch haftbar gemacht werden kann. In diesem Zusammenhang ist auch die jeweils gültige Mindestsystemanforderung (Android Version) zu beachten.

Die Nutzung der Control App auf Geräten der Plattform iOS ist zukünftig angedacht. Sobald die Verfügbarkeit und Mindestanforderung (Version von iOS) gegeben sind, wird diese Information veröffentlicht.

 

Supportleistungen

Für Supportanfragen zur technischen Nutzung der Plattform WATERLOO Control steht ein E-Mail-Ticketsystem unter support@symvaro.com zur Verfügung. 

Supportzeiten:

  •  montags bis donnerstags: 08:00-12:00 u. 13:00-16:00 
  •  freitags: 08:00-12:30

An österreichischen Feiertagen (zB: Staatsfeiertag 1. Mai, Nationalfeiertag 26. Oktober, Allerheiligen 1. November usw.) sowie an Wochenenden (samstags und sonntags) ist der Support nicht verfügbar. Das E-Mail-Ticketsystem ist 24 Stunden / 7 Tage die Woche für Meldungen verfügbar, die Beantwortung und Bearbeitung kann aber nur während der Supportzeiten erfolgen.

Kostenpflichtige Support-Leistungen

Bevor kostenpflichtige Support-Leistungen aufgrund eines Tickets durchgeführt werden, wird der Kunde per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt.

Die Meldung von reproduzierbaren technischen Problemen oder Fehlern (Bugs) auf Seiten von WATERLOO Control sind von dieser Entgeltregelung ausgenommen und werden kostenlos je nach interner Priorisierung  abgearbeitet! 

 

Datensicherung

Während der Laufzeit führen wir standardmäßig Backups der Daten durch, um ggfs. bei einem Systemausfall ein Recovery durchführen zu können. Drei Monate nach Laufzeitende werden die Daten auf jeden Fall unwiederbringlich von unseren Servern gelöscht

Sofern vom Kunde Daten gelöscht werden, sind diese sofort unwiderruflich gelöscht und können nicht wieder hergestellt werden.  Die Symvaro GmbH übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für vom Kunden gelöschte Daten, egal ob absichtlich oder unabsichtlich gelöscht wurde.

 

Haftungsausschluss

Mit WATERLOO Control wird lediglich eine Plattform für die Erfassung von Kontrolltätigkeiten bereitgestellt. Für die Dateneinpflege, die laufenden Wartungsarbeiten von Anlagen und Anlageteilen sowie deren Dokumentation obliegt vollumfänglich dem Kunden.

 

WATERLOO revolutioniert die Eigenüberwachung

Wenn Sie diesen Beitrag lesen, ist die Idee dafür schon satte 5 Jahre alt. Genau so lange möchten wir bei Symvaro bereits eine elegante, einfache und smarte Lösung für die Eigenüberwachung in die Welt setzen. Doch dazu später.

 

Was haben wir vor?

Wenn Sie in einem Wasserwerk arbeiten, einen Wasserverband leiten oder in einer Gemeinde für die Wasserversorgung zuständig sind, kennen Sie die Herausforderung, Ihre Versorgungsinfrastruktur ständig überprüfen zu müssen. Eine Vielzahl von Bescheiden schreibt Ihnen vor

 

  • Ihre Quellen und deren Quellschüttung zu überprüfen
  • Ihre Hochbehälter zu inspizieren
  • die Werte der UV-Anlagen zu protokollieren
  • Hydranten zu warten
  • Schieber zu kontrollieren
  • und vieles mehr

 

Kurz: Sie müssen die ÖNORM B 2539 / W 59 in Österreich bzw. die EÜV Eigenüberwachungsverordnung in Deutschland erfüllen. Umfangreiche Kontrollen und Inspektionen werden laut Bescheid vorgeschrieben. Darüber hinaus wird die Einhaltung dieser Eigenüberwachung durch die sogenannte Fremdüberwachung alle fünf Jahre gemäß Wasserrechtsgesetz kontrolliert. Das bedeutet für Sie neben einer hohen Verantwortung auch einen hohen organisatorischen Aufwand. Das ist Fakt.

 

Wie kam es dazu?

Vor fünf Jahren konnten wir mit der Zählertausch-App erste Erfolge erzielen. Dann kam das Thema Selbstablesung. Und Eigenablesung. Es entstand unser erfolgreiches Produkt WATERLOO, welches national und international vielfach ausgezeichnet wurde. Doch seit fünf Jahren sprechen uns Kunden regelmäßig an, ob es nicht möglich wäre, auch die Eigenüberwachung so mobil, einfach und zeitsparend wie WATERLOO umzusetzen. Fünf Jahre haben wir gemeinsam mit Wasserversorgern in die Weiterentwicklung von WATERLOO gesteckt, doch jetzt ist es soweit: wir haben uns entschieden, diesen Weg gemeinsam mit unseren Kunden aus der Wasserwirtschaft zu gehen und hier ein einzigartiges Produkt für die Praxis zu entwickeln. Ein Produkt, welches für Sie noch 2020 verfügbar sein wird!

 

Was wird es können?

Gute Frage! Was wird WATERLOO für die Eigenüberwachung können, was Ihre Excel-Datei nicht kann?

  • Vollständige Verwaltung und Zuordnung Ihrer Bescheide
  • Lückenlose Erfassung Ihrer Versorgungsinfrastruktur
  • Einfache Stammdatenerfassung für Wasserversorger
  • Erweiterungsmöglichkeiten der Checklisten nach Ihren Wünschen
  • Eine smarte App zur Kontrolle vor Ort
  • Viele Berichte auf einen Klick
  • Alle Daten für die Fremdüberwachung
  • und vieles mehr

 

Dieses Jahr ist etwas ganz Besonderes. Die Corona-Krise zwingt uns in die Knie und zeigt einmal mehr, wie enorm wichtig Wasserversorger für unser Leben sind. Wir sind die kritische Infrastruktur, die alles dafür tut, damit das Lebensmittel Nummer 1 in bester Qualität in jeden Haushalt fließt. Diese enorm wertvolle Grundversorgung muss beschützt und perfekt gewartet werden. Dabei können wir Sie mit unserer neuen Software unterstützen.

 

Seien Sie von Anfang an mit dabei!

Hier erhalten Sie vor allen anderen Infos zu der neuen Software.

 

Zum Schluss bedanken wir uns für Ihre Arbeit als Wasserversorger und freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen die Eigenüberwachung zu revolutionieren.

 

Das WATERLOO Team