WATERLOO für Gaszähler? Na aber sicher!

“Wenn WATERLOO für den Tausch und die Ablesung von Wasserzählern funktioniert, funktioniert die Software dann auch für Gaszähler? Da ist doch fast kein Unterschied!?” 

Sollen wir Ihnen etwas verraten? Ja, WATERLOO kann jetzt auch Gas

 

Wir haben sehr viele Anfragen von Kunden und Interessenten erhalten, die Bürger sowohl mit Trinkwasser als auch mit Gas versorgen. Schließlich muss auch der Gaszähler abgelesen und getauscht werden.

Obwohl die Digitalisierung immer weiter voranschreitet, besteht auch in dieser Sparte noch etwas Bedarf. Denn der Tausch und die Ablesung von Gaszählern wird auch heute noch teilweise auf Papier dokumentiert. Das zieht unterm Strich viel Tipparbeit in der Verwaltung nach sich und auch der Fehlerteufel schläft nicht. 

 

Das nächste große Ding: WATERLOO für Gas

 

Zusammen mit unseren Kunden haben wir für diese Herausforderungen eine Lösung entwickelt. WATERLOO für Gas. Schon ab kommender Woche steht die Software auch für Gasversorger bereit. 

WATERLOO für Wasser und WATERLOO für Gas sind dabei aber keine getrennten Softwarelösungen. Vielmehr haben wir die Gaszählerverwaltung integriert. Mit nur einem einzigen Management Center verwalten Sie ab sofort sowohl Gas als auch Wasser. Und so haben auch Mehrspartenversorger die Möglichkeit ihre Zähler digital zu verwalten. 

Wer denkt, dass ab nun vieles komplizierter wird, den können wir beruhigen. Die neue Funktion für Gas ist

 

  • intuitiv 
  • übersichtlich mit Symbole dargestellt
  • klar vom Bereich Wasser abgegrenzt und 
  • besticht mit der gleichen Funktionsweise wie WATERLOO für Wasser

 

Sehen Sie selbst! Wir geben Ihnen schon jetzt exklusive Einblicke

 

Im WATERLOO Management Center haben Sie wie gewohnt umfassende Filtermöglichkeiten. Neu ist, dass sie ab sofort unter der jeweiligen Zählertausch oder Ableseperiode ein “Medium” auswählen können. 

 

Wählen Sie “Wasser” um nur die Aufträge für den Wasserzähler anzuzeigen. Möchten Sie die Gaszählerperiode anzeigen, dann wählen Sie “Gas” aus. 

 

 

 

 

Sowohl im Management Center als auch in der Monteur – App werden eindeutige Symbole verwendet. Die gelbe Gasflamme steht für Gas und der blaue Wassertropfen für Wasser.  Diese zeigen übersichtlich an, um welchen Zählertyp es sich handelt. 

 

 

 

Vor Ort kann der Monteur ebenfalls zwischen den jeweiligen Zählertypen auswählen. Klicken Sie einfach jenes Element an, an dem Sie gerade arbeiten. 

Das Beste daran: Die Karte zeigt wie gewohnt alle Zähler mittels Pin an, die unmittelbar in der Nähe verbaut sind. Praktisch, effizient und übersichtlich. Was will man mehr?!

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich wird WATERLOO für beide Sparten immer weiterentwickelt und verbessert. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass Sie uns stets Ihr persönliches Feedback geben. So entsteht Software, die an Ihre Bedürfnisse angepasst ist. 

 

P.S.: WATERLOO für Gas ist nur für jene Versorger im Management Center sichtbar, die auch das Modul „Gas“ aktiviert haben.

 


Sie sind Gas- und Wasserversorger und interessieren sich für WATERLOO?

Wir zeigen Ihnen Ihre Vorteile bei einer kostenlosen Onlinepräsentation.

 

Warum gerade jetzt ein guter Zeitpunkt für die Selbstablesung der Wasserzähler ist

…und wie der Pronto Autopilot Sie dabei unterstützen kann 

Lesedauer: 3 Minuten 

Was ist das für ein Jahr?! Corona hält die Welt weiter in Atem. Zurzeit trifft es uns weit schlimmer als zu Beginn des Jahres. Weil die Infektionskurve derzeit fast kerzengerade in die Höhe schießt, traf die österreichische und deutsche Regierung jüngst wieder harte Entscheidungen.  

Viele kennen sich im Dschungel der Maßnahmen nicht mehr aus. Wir fragen uns alle, wie lange diese anhalten oder welche Verordnungen noch durchgesetzt werden. Dass hier eine allgemeine Verunsicherung um sich greift, ist eine logische Schlussfolgerung. 

 

Vergessen wir nicht die wirtschaftliche Seite

Wasserversorgungen gehören zur kritischen Infrastruktur. Das höchste Ziel ist natürlich die Versorgung mit Trinkwasser aufrecht zu erhalten. Doch auch die wirtschaftliche Seite darf nicht vergessen werden. Schließlich muss die Infrastruktur auch in Zukunft technisch und qualitativ am neuesten Stand gehalten werden. Diese stellenweise kostenintensiven Investitionen werden nicht nur durch Budgetzuweisungen finanziert, sondern zu einem Teil auch durch die Einnahmen aus der Verrechnung des WasserverbrauchsDoch dieses Jahr scheint die Ablesung und somit Verrechnung des Verbrauchs eine Herausforderung zu sein.

 

Wasserzähler ablesen in Zeiten wie diesen

Gespräche mit unseren Kunden haben gezeigt, dass seit Beginn der Pandemie viele Arbeiten liegen geblieben sind. Dringende Angelegenheiten werden vorgezogen. Geplante Selbstablesungen des Wasserverbrauchs wurden verschoben. Eigenablesungen durch Monteure oder eigenes Fachpersonal sind mittlerweile auch undenkbar geworden.  

Wie soll man also die Verbrauchsermittlung bürgernah, fair und ohne großem Aufwand für Bürger und die Wasserversorgung durchführen? 

 

Ganz ehrlich? Es ist gerade jetzt ganz einfach. 

Sie fragen sich sicher warum. Tatsächlich ist jetzt ein guter Zeitpunkt, die Wasserzähler abzulesen. Ein großer Teil der Bürger befindet sich wegen des Lockdowns zu Hause. Gerade deshalb wird die Rückmeldequote eine hohe sein. Bietet man Bürger auch noch digitale Wege an, mit denen sie den Wasserverbrauch bequem und kontaktlos melden können, dann ersparen Sie sich eine Menge Arbeit. 

 


Hier setzt der Pronto Autopilot an 

Der Pronto Autopilot ist nicht nur eine Software. Es ist ein umfangreiches Service für Wasserversorger und ihre Wasserbezieher. 

Ohne lange drumherum zu schreiben, gibt es hier Ihren Nutzen beim Einsatz von Pronto: 

Der Pronto Autopilot übernimmt für Sie den Großteil der Organisation von der Wasserzählerablesung.

 

Vor der Ableseperiode 

  •  Pronto stellt vorgefertigte und praxiserprobte Ablesekarten zur Verfügung – Sie geben nur den Ablesezeitraum vor
  •  Sie generieren auf Knopfdruck die Ableseaufforderungen für Ihre Bürger – vorausgesetzt die Daten aus Ihrem Verrechnungssystem wurden hingehend gepflegt
  •  die Adressdaten der Bürger werden automatisch vom System überprüft – dies dient als Sicherheit für Sie
  •  Sind die Karten von Ihnen freigegeben, werden sie von unserem Postpartner zu günstigen Preisen
    •  gedruckt
    •  kuvertiert
    •  versendet 

oder Sie schicken die Aufforderungen digital per E-Mail. Diese Art des Versands ist für Sie besonders profitabel, da wir Ihnen hier einen Digitalbonus zur Verfügung stellen. Günstiger kann eine Ablesekarte nicht versandt werden.

Ab dem Zeitpunkt der Freigabe brauchen Sie sich übrigens um nichts mehr kümmern. Es läuft alles von alleine. 

 

Während der Ableseperiode 

Sobald Bürger die Ablesekarte erhalten haben, haben Sie digitale und analoge Wege zur Verfügung den Verbrauch zu melden. Digital funktioniert es via: 

    • WATERLOO 365 App für Android und iOS
    • Webformular
    • Chatbot Splashy
    • 24 Stunden Hotline
    • QR-Code am Ableseblatt 

Für alle digitalen Wege gibt es eine Bestätigung für den Wasserbezieher, dass er den Zählerstand übermittelt hat. Und alle Daten landen automatisch im WATERLOO Management Center.

 

Nach der Ableseperiode

Ablesekarten, die vom Bürger lieber händisch ausgefüllt werden, können am Ende der Ableseperiode entweder per Post an uns gesendet werden oder Sie scannen diese ein und schicken sie als Datei an uns. 

Warum sollten Sie das tun? 

Weil wir diese Ablesekarten für Sie einscannen und die Zählerstände erfassen. Diese Daten werden ebenfalls digital im Management Center zusammengefasst. 

Am Ende sind Sie wieder dran. Sie dürfen zum Schluss die Ablesung abschließen und mit wenigen Klicks fix fertig über unsere Schnittstelle in Ihr Verrechnungssystem exportieren. Ohne Abtippen, Aufwand oder Kopfweh. 

Sie sehen: das Ableseservice unterstützt Sie bei Ihren Herausforderungen und bietet gleichzeitig ein zeitgemäßes und bürgernahes Service.

Weil es oft nachgefragt wurde: den Pronto Autopilot gibt es natürlich auch für Nicht-WATERLOO Kunden. 

Also, wenn Sie sich hier mit den Herausforderungen in diesem Jahr ein wenig wiedererkannt haben, dann holen Sie ein unverbindliches Angebot bei uns ein. 

Für Fragen stehen Ihnen unsere sympathischen MitarbeiterInnen natürlich sehr gerne zur Verfügung. 

 

Ich möchte ein unverbindliches Angebot!

Ich möchte mich gerne näher über Pronto informieren!

 

Eine ehrliche Anleitung für die stressfreie Selbstablesung.

Auch wenn die Selbstablesung mittels Ableseblätter für Sie in der Vergangenheit nicht optimal funktioniert hat, lassen Sie mich Ihnen eine kleine Änderung zeigen, die möglicherweise eine enormen Unterschied für Sie ausmachen wird. Die Selbstablesung mittels Ableseblatt direkt an die Bürger zu versenden ist weit verbreitet. Rund 85 % aller Wasserwerke, Gemeinden und Wasserverbände in Deutschland und Österreich nutzen diese Form der Zählerdatenerfassung ihrer Wasserzähler. Die Gründe dafür sind klar:

 

  •  es ist einfach mit einem Drucker und ohne viel technischem Aufwand umzusetzen
  •  es ist relativ günstig und
  •  es ist eine Säule in der Beziehung zum Bürger

 

Aber gibt es auch Nachteile?

 

Ja, die Selbstablesung hat auch Nachteile, und zwar

 

  •  die Datenqualität ist manchmal echt mies, bis zu 20 % der Ablesungen sind falsch
  •  viele Bürger übermitteln einfach nicht und man muss erst selbst ablesen gehen oder den Verbrauch schätzen
  •  die Daten müssen mühsam von Hand in das Verrechnungssystem eingetippt werden

 

Jetzt wird es ehrlich!

 

Stellen Sie sich jetzt bitte vor, es gäbe ein Service, welches

 

  •  Ihnen mehr und vor allem bessere Ablesedaten liefert
  •  Sie weniger kostet als bisher und
  •  Ihren Aufwand gleichzeitig um mindestens 90 % reduziert

Ich garantiere Ihnen, wir haben dieses Service für Sie entwickelt: WATERLOO PRONTO. Das digitalisierte Selbstablese-Full-Service!

 

Und das Beste ist: für Sie bleibt alles gleich!

Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot.

 

Wie kann das funktionieren?

 

Sie müssen lediglich

  •  bestimmen, von wann bis wann die Ableseperiode laufen soll
  •  Ihr Logo oder Gemeindewappen hochladen
  •  die Texte am Ableseblatt überprüfen
  •  und auf START drücken.

 

Das war`s!

 

Wir machen dann für Sie folgendes …

  •  wir generieren die Ableseblätter
  •  wir kuvertieren, frankieren und versenden die Ableseblätter
  •  wir öffnen 4 digitale und 2 nicht-digitale Wege der Zählerstandsübermittlung, weil wir den Bürger technisch dort abholen möchten, wo er sich wohl fühlt. Mehr dazu weiter unten.
  •  wir erinnern die Bürger daran, dass sie Ihren Zählerstand übermitteln müssen
  •  wir sammeln die Daten digital
  •  wir scannen die Ableseblätter, die persönlich abgegeben werden (ja, das wird auch weiterhin vorkommen und ist auch gut so, aber diesmal übernehmen wir das für Sie)
  •  wir prüfen alle Daten auf Plausibilität
  •  wir stellen Ihnen eine Import-Datei zur Verfügung, welche Sie in wenigen Sekunden in Ihr Verrechnungssystem importieren können

 

PRONTO gibt es ab 99 Cent je Zählpunkt ALL-INKLUSIVE. Holen Sie sich doch ein unverbindliches Angebot!

 

Wo ist der Haken?

 

Das klingt doch ziemlich verlockend, finden Sie nicht? Doch wie kann es sein, dass wir dieses Service für Gemeinden und Wasserversorger so günstig und smart anbieten können? Das hat einige Gründe:

  1.  Hinter PRONTO steht ein meisterhaftes Stück Software aus dem Hause Symvaro – da können wir ruhig stolz sein
  2.  Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG hat uns dabei unterstützt, Gemeinden dieses nützliche Service anzubieten
  3.  Wir sehen es als unsere Pflicht, Wasserversorgern Zeit und Nerven zu sparen, damit mehr Zeit für`s Wesentliche bleibt!
  4.  Durch die hohe Anzahl an Wasserversorgern, die unsere Lösungen nutzen, können wir einfach kosteneffizient entwickeln – zu Ihrem Vorteil!

 

Kein Haken.

Kein doppelter Boden.

Keine leeren Versprechungen.

Einfach nur ein super Service für Wasserversorger!

 

Ihre Vorteile sind unser Stolz

 

Noch einmal zusammengefasst Ihre gesammelten Vorteile auf einem Blick:

  1.  erhöhte Rücklaufquote mittels digitaler Übermittlungsmöglichkeiten um bis zu 20% 
  2.  ungeahnte Datenqualität durch direkte Datenerfassung
  3.  Senkung des Arbeitsaufwandes um bis zu 90 % 
  4.  durchgängiges System an Bestätigungen an den Bürger 
  5.  Perfekte Übersicht über den Stand der Selbstablesung 
  6.  Massive Fehlerreduktion und Eliminierung von Fehlerquellen
  7.  Starke Reduktion der Beschwerden und Kundenanrufen
  8.  Bürgerintegration durch eine breite Palette digitaler Möglichkeiten

 

Sind Sie überzeugt? -> Hier geht`s zum Formular!

 

Die Selbstablesung mit Ableseblatt bringt im Vergleich zur herkömmlichen Ablesung durch Monteure viele Vorteile mit sich. Dennoch bleibt Ihren Mitarbeitern meist die Aufgabe, die Daten von dem retournierten Ableseblatt in das Verrechnungssystem eintippen. Dies ist ein riesiger administrativer Aufwand. Dazu können sich beim manuellen Eintippen viele Fehler einschleichen. Mit WATERLOO PRONTO werden alle Daten digital erfasst und landen direkt in Ihrem Verrechnungssystem! Dies ergibt eine Reduktion des Arbeitsaufwandes für die Mitarbeiter der Verrechnung von bis zu 90% und steigert Ihre Datenqualität enorm! 

 

Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot für die Selbstablesung mit PRONTO. Sie werden begeistert sein!

 

Wir freuen uns, Ihnen Nerven, Zeit und Geld zu sparen.

 

Ihr WATERLOO Team

 

PS: Sie haben noch offene Fragen zu PRONTO? Bitte treten Sie mit uns in Kontakt, wir sind gerne für Sie da.

PPS: Wir bieten dem Bürger mit PRONTO folgende Möglichkeiten der Zählerstandsübermittlung an

  •  über eine Telefon-Hotline, 24 Stunden am Tag, kostenlos für den Bürger
  •  über eine Web-Formular, welches in die Website des Wasserwerks eingebaut werden kann
  •  über ein Chat-Fenster, welches auch auf der Website des Wasserwerks erscheinen kann, wenn Sie möchten
  •  über eine Smartphone App für iPhone und Android … natürlich kostenlos
  •  über einen QR-Code, der direkt auf die persönliche Website führt
  •  über unser Scan-Service für alle, die doch lieber persönlich abgeben