Sprache
Kontakt

 
2. November 2017

Profitieren Sie von unseren digitalen Möglichkeiten zur Zählerstandsübermittlung

Insbesondere bei kleinen Gemeinden kann die Ableseperiode eine große logistische Herausforderung darstellen. Natürlich gibt es Funksysteme zur Zählerstandsablesung, welche jedoch teuer und aufwändig sind. Wir haben eine Lösung gefunden um diesen Prozess zu optimieren!

 

 

 

 

 

Einige Wasserversorger lesen die Zählerstände selbst ab, während andere diese Aufgabe gänzlich oder zum Teil dem Bürger überlassen. Um den Bürger auf diese Pflicht aufmerksam zu machen, werden Ablesekarten versendet. Diese sind ein Aufruf an die Einwohner ihren Wasserzählerstand bis zu einem bestimmten Stichtag abzulesen, an das Gemeindeamt zurückzusenden oder dort abzugeben.

Dem Bürger stehen einige Wege zur Verfügung, die Ablesekarten zur Gemeinde oder zum Wasserwerk zu senden. Während einige den Zählerstand per E-Mail oder Fax bekannt geben, füllen andere die Karten aus. Diese senden sie dann via Post zurück oder geben sie persönlich ab. Dennoch bleibt Ihren Mitarbeitern am Ende meist die Arbeit, die Daten von den Karten sowie von den E-Mails  in das Verrechnungssystem einzutippen. Ein großer Teil der Bürger übermittelt dazu gar nicht den Zählerstand und der Wasserverbrauch wird geschätzt. Das geht auch anders…

„Viel kann man nicht mehr machen um die Ableseperiode einfacher und leichter zu gestalten. WATERLOO liefert mir den perfekten Datenüberblick rund um den Wasserzähler und ist eine wichtige Beweissicherung für die Gemeinde. Ich kann es kleinen sowie großen Wasserversorgern wärmstens empfehlen“, berichtet Sabine Sager, Finanzverwalterin in der Gemeinde Sittersdorf.

Wäre es nicht effizienter, wenn Sie die Möglichkeit nutzen würden, Ihre Bürger den Zählerstand digital übermitteln zu lassen? Das Ableseblatt können Sie dazu einsetzen, um das Bewusstsein für papierlose Übermittlungswege zu stärken. Mit WATERLOO können Sie Ihre Bürger auf mehrere kosten- und zeitsparende Wege in die Wasserzählerstandsübermittlung integrieren:

 

Auf Wunsch können wir im Rahmen der Ableseperiode für Ihre Bürger zusätzlich ein Tablet verlosen, um die Übermittlungsquote weiterhin zu steigern. Diese Möglichkeit haben viele Gemeinden, inklusive Pörtschach und Sittersdorf, für sich genutzt. In jenen Gemeinden, wo eine Tabletverlosung stattgefunden hat, war der Anteil an digitalen Übermittlungen überdurchschnittlich hoch. Dies hat sogar einen 79-jährigen Sittersdorfer und einen 71-Pörtschacher dazu motiviert, der Zählerstandsübermittlung via unserer App WATERLOO 365 einen Versuch zu geben. Erfahren Sie HIER mehr darüber.

Mit WATERLOO Pronto, dem digitalisierenden Liefer- und Übermittlungs-Service für Ableseblätter, welches digitale Übermittlungswege sowie ein für die Übermittlung optimiertes Blatt beinhaltet, können Sie den Papierkrieg sowie doppelte Verwaltungswege für immer der Vergangenheit angehören lassen! 

Interesse? Kontaktieren Sie uns noch heute um zukünftige Ableseperioden stressfrei zu gestalten!

Teilen